Alle Test-Tapes auf einen Blick

Hier finden Sie neue hoch-präzise Test-Tapes und Messbänder für analoge Tonbandgeräte sowie praktische Tipps und Tools für eine richtige Kalibrierung.

 

Unsere Messbänder werden auf einer neuen Fulltrack-Maschine (Made in Swiss) hergestellt und auf hochwertige Spulen aufgewickelt und überprüft. Die Aufzeichnung erstreckt sich über die ganze Breite des Bandes. Der Magnetiesierungsvektor verläuft parallel zu den Bandkanten: die Winkelabweichung von dieser Lage ist kleiner als ±1,5 Winkelminuten. Für die Produktion wird zurzeit das 50 µm-dicke Studioband SM468 verwendet. Die Calibration Tapes werden nach dem internationalen ANSI-Standard gefertigt. Dieser liegt um 0,8 dB höher als der DIN-Level. Auf Wunsch fertigen wir Reference-Level Tapes auch nach DIN.

Unsere Reference Level Tapes haben höchstens eine mittlere Abweichung von ±0,2 dB. Bei Messbändern für 19 cm/s stellt diese weniger als die Hälfte der erlaubten Toleranz von ±0,5 dB dar.

Wie kann man am schnellsten ein Test-Tape auf Qualität überprüfen?
Ein einfacher und aussagekräftiger Test, ist der Platztausch beider Spulen, so dass das Tape "rückwärts" abspielt wird. In beiden Richtungen sollen die VU-Meter des Tonbandgeräts immer die gleichen Werte anzeigen wie vor dem Platztausch. Zeigen sie unterschiedliche Werte an (mehr als 0,3 dB), dann ist das Tape nicht richtig magnetisiert worden und für eine Kalibrierung ungeeignet. Ein gutes Test-Tape hat keinen "Anfang" und kein "Ende".

Nur durch die Nutzung eines hoch-präzisen Test-Tapes erreichen Sie ein exzellentes Ergebnis bei der Kalibrierung Ihres Tonbandgerätes.